ist das Team um Magdalena Schepe, Viktoria Hohl, Klemens Mitheis, Gunther Oberlehner und Thomas Bauer — ein Architektur- und Design-Kollekiv mit Sitz in Graz, Linz und Wien. Sie alle verbindet die Liebe zu einer reduzierten und klaren Ästhetik, der unaufdringlich Komplexität innewohnt. Konsequent bis ins letzte Detail sind Material und Bauweise dabei genauso wichtig, wie die Interaktion von Architektur, Mensch und Umgebung.

miniform
e-mail
Pegel
Graz
Spiegel
Geometrie
Die Fassade interagiert mit Passant und Umgebung — sie tritt in den Hintergrund und inszeniert sich zugleich.
Neugier
Zurücknahme

Die neue Pegelmessstelle am linken Grazer Murufer bietet den baulichen Rahmen zur Überwachung des Wasserstandes. Der Körper erstreckt sich länglich von Böschungslinie zu Wegkante als verbindendes Element zwischen Mur und Radweg. Parallel zum Passantenstrom öffnet sich die Faltung in Form eines Trichters und leitet durchs Gebäude hindurch.

Mehrwert
Klarheit
Der öffentliche Durchgang lädt Passanten ein einen Blick ins Innere zu werfen und bringt Akteure einander näher.
Hydrografie
Fluss

Nach außen hin zeigt sich das Gebäude geschlossen, spiegelt durch glatte, metallische Oberflächen die Natur wieder und nimmt sich bewusst zurück. In Bewegung, durch Annäherung und Entfernung, verändert sich das Bild — die Fassade tritt in Dialog. Durch diesen Mehrwert der Architektur rückt der Fluss stärker ins Bewusstsein.

top
impressum

miniform

hi@miniform.at
facebook

Rechbauerstraße 19, 8010 Graz
Fadingerstraße 11, 4020 Linz
Austria

© 2016 miniform,
Architektur & Design

Fotografie
© Simon Oberhofer